Heilbronner Eishockey Club e.V.
Der Heilbronner Eishockey Club e.V. wurde am 20.03.1986 gegründet. Bis 2003 nahm auch die Profimannschaft unter seinem Dach am Spielbetrieb in den DEB-Ligen teil. Seither ist die Heilbronner Falken GmbH Lizenznehmer und organisiert das Profiteam der Falken. Der HEC e.V. dagegen spielt auch weiterhin eine wichtige Rolle. Er ist für den Heilbronner Eishockey-Nachwuchs zuständig und geht mit derzeit sechs Mannschaften in den baden-württembergischen Eishockeyligen an den Start. Ausführliche Infos zu den Jungfalken und der Möglichkeit, selbst im HEC-Nachwuchs das Eishockey spielen zu lernen, findet ihr auf deren eigenen Homepage. Daneben ist der HEC e.V. zu 100% Gesellschafter der Heilbronner Falken GmbH und kann dadurch weiterhin auch auf Fragen rund um die Profimannschaft Einfluss nehmen. Derzeit hat der Verein ca. 450 Mitglieder.
Heilbronner Falken GmbH
Die Heilbronner Falken GmbH wurde am 01.05.2003 gegründet. Dies erfolgte zu dem Zweck, den Spielbetrieb der Profimannschaft der Falken aus dem Stammverein auszugliedern und damit auf eigenen Füßen zu stehen. Damit ist nicht mehr der HEC e.V., sondern die Heilbronner Falken GmbH Lizenznehmer der ESBG und nimmt nun am Spielbetrieb der 2. Bundesliga teil. Geschäftsführer der GmbH war bis 31.07.2004 Heribert Dorfmeister, der seit Oktober 2000 die Falken-Geschäftsstelle leitete. Schon in ihrem ersten Jahr hatte die Gesellschaft schwere Zeiten zu überstehen, als es finanziell bergab ging und am Ende das Insolvenzverfahren eröffnet wurde. Doch dank eines Insolvenzplans konnte die GmbH überleben und auch nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga den Spielbetrieb organisieren. Neuer Geschäftsführer in der Oberliga war ab August 2004 Ernst Rupp. Diesen Posten hat der umtriebige, frühere langjährige Manager des HEC auch heute noch inne, nachdem mit ihm an der Spitze im Frühjahr 2007 der Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga gelungen ist.

Das Team

Tobias Amon

#35 (T) / 05.11.84

 

Harlan Anderson

#55 (V) / 17.10.82

 

Daniel Brendle

#? (S) / 23.03.90

 

Benedikt Brückner

#90 (V) / 01.01.90

 

Luigi Calce

#39 (S) / 23.01.74

 

Jean-Franςois Caudron

#12 (S) / 18.01.78

 

Derek Edwardson

#19 (S) / 26.08.81

 

Torsten Fendt

#36 (V) / 20.01.77

 

Igor Filobok

#15 (S) / 15.08.87

 

Axel Hackert

#10 (S) / 14.12.84

 

Benedikt Kohl

#34 (V) / 31.03.88

 

Marek Mastic

#53 (T) / 25.01.74

 

Scott Mifsud

#13 (S) / 22.02.82

 
 
Marco Müller

#22 (V) / 22.11.90

 

Mikhail Nemirovsky

#78 (S) / 30.09.74

 

Frank Petrozza

#8 (S) / 30.11.70

 

Aaron Power

#57 (V) / 04.02.82

 

Nico Pyka

#4 (V) / 22.07.77

 

Toni Ritter

#62 (S) / 06.02.90

 

Tobias Samendinger

#17 (S) / 12.03.80

 

Philipp Schlager

#26 (S) / 22.07.86

 

Marco Schütz

#6 (V) / 19.02.85

 

Heiko Vogler

#84 (V) / 25.01.84

 

Es fehlen: Sebastian Vogl, Danny aus den Birken, Felix Brückmann, Christopher Fischer, Fabio Carciola, Steffen Fink, Frank Mauer, Marcus Kink & André Schietzold

 

Rico Rossi

Coach / 22.06.65

 

Intern

 

Claus Böhm / 1. Vorsitzender

Seit 1998 im Vorstand, seit Juli 2000 Präsident und Nachfolger von Christian Kießelbach, zuletzt im Oktober 2007 wiedergewählt.

 

Dr. Gerd Wirth / 2. Vorsitzender

Im Amt seit 2000, zuletzt im Juli 2006 wiedergewählt.

 

Karl Löflad / Schatzmeister

Im Amt seit März 2005, im Oktober 2007 wiedergewählt.

 

Bernd Günther / Beisitzer

Im Amt seit Juli 2006

 

Wolfgang Heinecke / Geschäftsstellenleiter Jugend

Im Amt seit Juli 2007.